Verantwortung für die Umwelt

Unser Unternehmen nachhaltig zu gestalten ist fest in unserer Unternehmensstrategie verankert. Wir sind stets bestrebt neue Wege zu gehen, um den Einfluss auf unsere Umwelt so positiv wie möglich zu gestalten. Egal ob sparsamer und achtvoller Umgang mit Ressourcen und Lebensmitteln, neue Transportlösungen oder innovative Verpackungslösungen - wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung der Umwelt gegenüber wahr.

Ausgezeichnete Umweltmaßnahmen

Unser Umweltteam arbeitet laufend daran die Umweltauswirkungen so gering wie möglich zu halten und den CO2-Ausstoß weiter zu minimieren. Uns ist die gesamte Wertschöpfungskette ein wichtiges Anliegen. Aus diesem Grund gestalten wir nicht nur unsere internen Prozesse so effizient und CO2-neutral wie möglich, sondern gehen dafür auch Kooperationen und Partnerschaften mit unseren Lieferanten und Produzenten ein. Deshalb sind wir auch stolzer Teil von OekoBusiness Wien.

Nachhaltiges Transport-Kühlsystem

Bei der Menü-Manufaktur fahren wir das erste mit CRYOCITYTM -Technologie gekühlte Transportfahrzeug in Österreich. Dieses neuartige Kühlsystem zeichnet sich durch besondere Vorteile aus:

  • Hohe Kühlleistung durch -78°C kalten Trockeneisschnee
  • Motorunabhängige Kälte, die das Kühlen auch bei steigenden Außentemperaturen und Fahrzeugstillstand, beziehungsweise bei ausgeschaltetem Fahrzeug an Ampeln oder beim Entladen ermöglicht
  • nahezu geräuschlose Kühlung, ideal für Nachtbelieferungen und Lieferungen in Lärmschutzzonen
  • Frei von Dieselemissionen wie Stickoxide (NOx) und Feinstaub/Partikel

Gerade im städtischen Bereich, wo viele Kindergärten und Schulen angesiedelt sind, ist CRYOCITYTM die ideale Lösung für weniger Emissionen und mehr Ruhe.

Die letzte Meile wird grüner

Weil sich CRYOCITYTM optimal für den Einsatz auf Fahrzeugen mit alternativen Antriebskonzepten, wie beispielsweise Elektrofahrzeugen eignet, planen wir den schrittweisen Umstieg auf Elektromobilität.

Mehr Informationen zu dieser innovativen Kühlösung finden Sie bei unserem Projektpartner Air Liquide.

Nachhaltig umgesetzt

Unsere Umweltmaßnahmen hören nicht bei einzelnen Projekten auf, hier noch ein paar Beispiele was wir im Bereich Nachhaltigkeit leisten:

  • Wir betreiben Teile unserer Küche in Wien mit Dampf. Der heiße Dampf ist ein "Abfallprodukt" der benachbarten Wäscherei. Dadurch sparen wir jährlich rund 28.000 kWh Strom, das entspricht knapp 7 Tonnen eingespartem CO2.
  • Langjährige und faire Partnerschaften sind uns sehr wichtig. Kooperationen und gemeinsame Konzepte mit landwirtschaftlichen Betrieben unterstützen regionale Wirtschaftskreisläufe.
  • Wir optimieren laufend unsere Logistikprozesse. Damit unsere Fahrzeuge nicht leer in der Gegend herumfahren, übernehmen wir die Abholung der Lebensmittel für die Küche bei unseren Partnern teilweise selbst. Denn jeder eingesparte Kilometer, spart auch CO2
  • Im vergangenen Jahr konnten wir unsere Abfallquote für Lebensmittel und Verpackung noch einmal um 10 % reduzieren. Und stehen aktuell bei einem Gesamt-Abfallaufkommen von rund 10 %, das wir weiter verringern wollen.
  • Aktuell arbeiten wir an einem Mehrwegsystem für unsere GOLDMENÜs. So möchten wir vor allem die Umverpackung, die für den Transport notwenidg ist, einsparen.

Das könnte Sie auch interessieren